Highlights?

Mein erster Test im Frühjahr mit der schnellen PS-Partie am Garda-See war ein Knaller, wie man so sagt. Mit zehn Maschinen auf der Nordschleife war auch ein urleinwander Wahnsinn. Und dann haben noch die Videos auf 1000PS-TV angerissen. Große Freude! Das heurige Highlight fand aber auf einem Nebenschauplatz statt: Mit dem Mopedauto von Wien auf den Großglockner und retour. Irrer Trip, irre Story in zwei Teilen (autorevue). 2015 war schon ein sehr gutes Jahr. Ich freue mich auf 2016.

Hmm.

Lese gerade ein Buch, in dem steht, dass auf jeden Dollar, der für “Konkretes” ausgegeben wird (also Produkte oder Dienstleistungen), 70 Dollar kommen, die im Bereich “Anlagen” eingesetzt werden. Ein absurdes Missverhältnis, das vieles klar macht. Ich selber habe ja – zumindest wissentlich – immer nur den Tisch und den Tischler bezahlt.

2015

Kann mich genau erinnern, wie ich in der Schule nach den Weihnachtsferien immer zu kämpfen hatte, um das Jahr richtig zu schreiben. 1979 zum Beispiel. Jetzt fülle ich den Parkzettel tatsächlich schon mit “2015″ aus. Bis 2050 könnte es sich noch ausgehen.

Es ist soweit!

Freunde, es gibt wieder “Zonko auf Monden” live. Am 7. Mai um 20 Uhr im Aera, 1010 Wien, Gonzagagasse 11. Der weltklasse-Bassist Robert Riegler, Andreas “Berzerk” Werth an der Orgel und meine Wenigkeit werden rund um den Satz des Mondkalbes: “Kein Mondmensch war je in Bibione” absurdes Musikkabarett servieren. Näheres unter “Zonkos Kabarett”.

Richtung

Manche rudern, manche befehlen.
Den Wind fängt man mit Segeln ein.
Der Käpt’n sagt, er kenne ein Ziel,
dort würde alles besser sein.
Keiner weiß, woher die Fische kommen,
keiner kennt den Sinn des Glücks.
Doch alle wissen, dass sie wollen müssen.
Nur Tote wollen nichts.

Ernährung

Wenn man leben will, muss man sich ernähren. Und Nährstoffe sind nur in Wesen, die selber leben oder gelebt haben. Tiere und Pflanzen. Von Steinen wird keiner satt. Die Gesetze des Lebens sind nicht romantisch.